Chile, der Hidden Champion der Erneuerbaren Energien
Veröffentlicht am: 1. September 2020

Guten Tag zusammen,

ich bin ja sicher kein Rassist, aber Chilenen finde ich merkwürdige Menschen.

Das kam so: Vor rund 20 Jahren war ich mal in Chile, und ich hatte einige erstaunliche Erlebnisse. Einmal wollte ich wissen, wo der Busbahnhof sei. „Kein Problem. Geh da lang, dann links, dann die zweite rechts – schon bist du da.“ Gesagt getan. Dort war aber kein Busbahnhof. Also habe ich erneut gefragt. „Der Busbahnhof? Da bist du aber komplett falsch. Da musst du da vorne nach rechts, dann an der Ampel links, dann 500 Meter geradeaus, dann wieder rechts.“ Also bin ich dort hin. Wieder nichts. „Einen Busbahnhof suchst du? Keine Ahnung. Sowas haben wir hier nicht. Außer du meinst die Haltestelle von Anbieter X. Da musst du weiter bis zur großen Kreuzung, dann links, dann wieder links und dann rechts.“

Das Ende vom Lied war: Egal, wo ich in Chile war, die Leute schienen alle keine Orientierung zu haben, keine Ahnung, wo was ist in ihrer Heimatstadt – und auch keinen Mut, dies zu sagen. Mir schien es ein kulturelles Problem zu sein. Der Satz „Ich habe keine Ahnung“ scheint für Chilenen nicht zu existieren. Komisches Volk…

Wie gesagt: So viel zu meinen Vorurteilen. Vielleicht habe ich konstant Pech gehabt, vielleicht war ich ohne es zu wissen in der chilenischen Version von „Verstehen Sie Spaß“. Ich weiß es nicht.

Meine Vorurteile haben mich in den letzten Jahren wenig gestört. Ich habe ja mit Chilenen nicht viel zu tun. Ich weiß, dass sie viel Lithium abbauen für Batterien und dass sie Sonne und Wind haben ohne Ende. Die haben auf Ihren Anlagen Volllaststunden, von denen wir hier nur träumen – und entsprechend billig können sie erneuerbaren Strom produzieren.

Stellt sich die Frage, wie diese Energie zu uns kommen kann. Raten Sie mal. Water Stuff. Die schmeißen ihre Wind- und Solaranlagen an, produzieren Strom für 1-3 Cent pro Kilowattstunde und betreiben damit große Elektrolyseure, z.B. von ThyssenKrupp. Dieser Wasserstoff wird z.B. verflüssigt und zu uns gebracht. Geht.

Ist das interessant für Chile? Natürlich. Energiehandel ist immer lukrativ, und der Wirkungsgrad des Nicht-Produzierens ist immer null. Die Sonne geht unter, die Energie ist weg.

Der Energieminister von Chile heißt Juan Carlos Jobet. Wissen Sie, was er morgen um 16 Uhr macht? Ein Webinar, um Ihnen zu erklären, warum Chile der Hidden Champion ist der Erneuerbaren Energien, und was sein Land tun wird, um diese Rolle auf dem Weltmarkt auch einzunehmen.

Ja, Sie haben es richtig verstanden: Sie können kostenfrei teilnehmen, wenn der chilenische Minister die Zukunft erklärt und ihm Fragen stellen. Assistiert wird er von Hans-Werner Kulenkampff, dem Präsidenten des chilenischen Wasserstoffverbandes (ja, ich weiß: typisch chilenischer Name…) sowie Bart Biebuyck persönlich, dem Executive Director des FCH-JU. Die FCH-JU ist so etwas wie die „Tochterfirma“ der EU, die das Thema Wasserstoff und Green Deal massiv vorantreiben soll. Hier der Anmeldelink: https://event.webinarjam.com/channel/mission-hydrogen-chc

Ich frage Sie: Ist das cool, oder ist das cool?

Also ich werde dabei sein. Nur schon, um meine Vorurteile zu widerlegen. 🙂

Gruß
David Wenger

PS: Morgens haben wir noch ein cooles Webinar. Mit den Geschäftsführern von NEUMAN & ESSER GROUP, einem der Marktführer für Kompressoren. Sicher eher ein Nerd-Thema, also etwas für Menschen wie Sie und ich. 😉 Die Kompression von Wasserstoff und anderen Gasen ist ein unglaublich wichtiges Thema auf dem Weg zur CO2-Freiheit, und es ist eine der größten Fehler- und Kostenquellen in der ganzen Story. Ich bin extrem gespannt, was ich lerne (und gleich in unseren Projekten nutzen kann). Hier der Link für dieses Webinar: https://event.webinarjam.com/channel/mission-hydrogen-nea

PS2: Nochmal zur Übersicht:
Chile – The Hidden Champion is awakening
Speaker: Juan Carlos Jobet (Minister of Energy, Government of Chile); Hans Kulenkampff (President, Chilean Hydrogen Association); Bart Biebuyck (Executive Director, FCH-JU)
Zeitpunkt: 16:00 Uhr CET
Preis: kostenfrei
Anmeldung: https://event.webinarjam.com/channel/mission-hydrogen-chc
 
The real story of hydrogen compression
Speaker: Jens Wulff (Managing Director Operations, NEUMAN & ESSER GROUP); Dr. Ing. Klaus Hoff (Managing Director Compressor Technology, NEUMAN & ESSER GROUP)
Zeitpunkt: 10:00 Uhr CET
Preis: kostenfrei
Anmeldung: https://event.webinarjam.com/channel/mission-hydrogen-nea

Verfolgen Sie doch auch die Diskussion auf LinkedIn.

Oder senden Sie eine E-Mail an: solution(at)wenger-engineering.com

30.000 Menschen aus über 100 Ländern lesen jede Woche den E-Mail-Blog von David Wenger.

Tragen Sie sich ein, um zu Wasserstoff, Elektromobilität und Erneuerbaren Energien informiert und unterhalten zu werden.

*Mit dem Klick auf „Absenden“ stimmen Sie der Verwendung Ihrer Daten zu Marketingzwecken im Rahmen unserer Datenschutzerklärung zu. Ihre Daten sind bei uns sicher und werden vertraulich behandelt.