PEESA vereinigt die Staaten von Amerika
Veröffentlicht am: 26. Januar 2021

Hallo zusammen,

die USA haben ja ein turbulentes Jahr hinter sich. Eine Wahl, die gefälscht war – zumindest nach Ansicht des Verlierers. Der „Beweis“ dafür wurde von einer sturzbetrunkenen Frau vor Gericht vorgetragen…ähhh…-gelallt. Weiße Polizisten, die Schwarze erschießen und andere Weiße, die das scheinbar ok finden. Eine Pandemie, die an gewissen Orten außer Kontrolle gerät wie in der Dritten Welt. Randale im Capitol. Es ist traurig zu sehen, wie dieses Land schlingert.

Bei einem sind sich aber alle Amerikaner einig: PEESA ist gut und wichtig. PEESA ist die Abkürzung für „Protecting Europe’s Energy Security Act“, also sinngemäß „Gesetz zum Schutz der europäischen Energieversorgung“.

Nie davon gehört? Erstaunlich. Das ist ein sehr wichtiges Gesetz, und es betrifft uns alle sehr stark. Ja, ich weiß: Sie wissen dafür, was der Wendler seiner Tussi zu Weihnachten geschenkt hat. Aber mal ganz ernsthaft: PEESA ist wichtiger als der Wendler.

Warum beschließt die amerikanische Regierung ein Gesetz, um die europäische Energieversorgung sicherzustellen? Und was steht in dem Gesetz?
Vereinfacht gesagt sagt das Gesetz, das Nordstream 2 – also die Ostseepipeline von Russland nach Deutschland – nicht zu Ende gebaut werden darf. Diese würde Russland ermöglichen, das Gas direkt und ohne Transit z.B. durch die Ukraine, nach Westeuropa zu liefern.

Die amerikanische Regierung sagt dazu ganz lapidar: „Die Pipeline wird nicht stattfinden.“

Ist das nun gut oder schlecht? Gute Frage. Es ist zunächst mal erstaunlich, dass ein Land jenseits des Atlantiks sich in die Angelegenheiten von anderen Ländern einmischt. Für die Amerikaner ist das eigentlich normal, aber wir beobachten das normalerweise aus der Ferne. Wen kümmert es hier schon, was die Amerikaner in Afghanistan, Nordkorea oder Venezuela machen?

Russland, also Gazprom, liefert etwa ein Drittel des europäischen Erdgases. Das ist den Amerikanern ein Dorn im Auge, und sie würden uns gerne ihr LNG verkaufen. Das ist aber teurer, weil verschifftes Flüssiggas immer teurer ist als Pipeline-Gas. Der amerikanische Außenminister hat bei seinem letzten Besuch ja auch getobt: „Ihr seid vollständig abhängig von Russland!“ Die Deutschen haben zurückgetobt: „Nein, das stimmt nicht! Nicht vollständig!“

Natürlich sind wir nicht „vollständig“ von Russland abhängig. Nur zu 34,7%.

Lassen Sie sich das mal auf der Zunge zergehen: Wir machen hier für jede Streichholzschachtel EU-weite Ausschreibungen, die von ganzen Bataillonen an Compliance-Experten überwacht werden. Und eine einzige Firma liefert 34,7% des Erdgases, ohne das hier sofort Lichterlöschen wäre. Ich verstehe, dass die USA uns helfen wollen, diese Situation zu entspannen. Nordstream 2 würde das Monopol ja noch weiter ausbauen. Dieser Deal wurde ja damals von dem Gas-Handelsvertreter [Zitat Bild-Zeitung] Gerhard Schröder eingefädelt. Er ist nach seinem schlecht bezahlten Job als Bundeskanzler ja Aufsichtsratsvorsitzender der Nordstream AG sowie von Rosneft geworden, um seine Rente aufzubessern und nicht auf Sozialhilfe angewiesen zu sein.

Was bedeutet das jetzt genau? Ist PEESA nun gut oder schlecht? Ich weiß es nicht. Wir werden es sehen. Herr Biden hat schon in Aussicht gestellt, uns auch zu helfen, indem die USA und Europa noch weiter auf dem Gebiet der Erneuerbaren Energien zusammenarbeiten. Denn das ist auch eine Möglichkeit, uns unabhängiger zu machen von anderen Ländern. Oder zumindest von Ländern, die politisch manchmal schwieriger sind als andere.

Bleiben wir dran! Lernen Sie mehr über das Gas, das auch durch die existierenden Pipelines fließen kann und das CO2-frei in Andalusien, Portugal, Sizilien oder Griechenland produziert werden kann: www.mission-hydrogen.de

Gruß
David Wenger

Verfolgen Sie doch auch die Diskussion auf LinkedIn.

Oder senden Sie eine E-Mail an: solution(at)wenger-engineering.com

30,000 people from over 100 countries read David Wenger’s email blog every week.

Sign up to be infotained about hydrogen, electromobility and renewable energies.

*By clicking on „Subscribe“ you agree to the use of your data for marketing purposes in the context of our privacy policy. Your data is safe with us and will be treated confidentially.