Wasserstoffregion Ingolstadt​​​​​​​ IN2H2-Initiative – ​​​​​​​Status quo und Zukunftsperspektiven für die Region
Veröffentlicht am: 15. Juli 2021

Live Webinar (Deutsch)

Start: 27. Juli 2021, 16:00 CEST

Ingolstadt ist eine Vorreiterregion in Deutschland. Für was genau? Für Wasserstoff!

Im Rahmen des Projektes IN2H2, welches in der ersten Phase der Kategorie HyExperts des HyLand-Wettbewerbs durch das Bundesverkehrsministerium gefördert wurde, hat die Stadt Ingolstadt gemeinsam mit der IFG Ingolstadt, den Ingolstädter Kommunalbetrieben, der Stadtbus Ingolstadt, den Ingolstädter Stadtwerken, der Gunvor Raffinerie und weiteren Partnern aus Industrie und Wissenschaft ein Konzept entwickelt, das die technische und wirtschaftliche Machbarkeit der Einführung von Wasserstoffmobilität in der Region untersucht.

Gemeinsam mit Wenger Engineering aus Ulm, einem weltweit anerkannten Spezialisten auf diesem Gebiet, wird aktuell eine Strategie erarbeitet, wie z.B. kommunale Busse, Abfall-Sammelfahrzeuge oder andere Fahrzeuge und Anwendungen davon profitieren können. Ebenso wird evaluiert, wo in Ingolstadt „grüner“ Wasserstoff produziert werden kann, um damit fossile Kraftstoffe zu ersetzen.

Es ist politisch auf höchster Ebene entschieden, dass Europa die CO2-Emissionen in den nächsten Jahren und Jahrzehnten massiv reduzieren wird, um den Klimawandel zu stoppen. Um Erneuerbare Energien langfristig und großskalig zu speichern und auch chemische Prozesse wie z.B. die Düngerherstellung von CO2 zu befreien, ist Wasserstoff eine sehr gute Möglichkeit. Dieser kann entweder direkt genutzt werden oder z.B. mit Hilfe von Brennstoffzellen zurück in Strom verwandelt werden.

Am 27. Juli 2021 erhalten Sie in diesem kostenlosen Webinar und der anschließenden Fragenrunde Informationen zum Megatrend Wasserstoff und erfahren, welche Chancen sich vielleicht auch für Ihre Firma und Sie ergeben können. Die Projektakteure werden Ihnen zudem einen Einblick in den aktuellen Status des Projekts „IN2H2“ geben und stellen das im Projekt erarbeitete Konzept vor. Außerdem erwartet Sie ein Ausblick auf die kommenden Entwicklungen in der Region im Bereich Wasserstoff.

​​​​​​​Nach einem Grußwort des Ingolstädter Bundestagsabgeordneten Dr. Reinhard Brandl stellt Alexander Gehling von der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW) die aktuelle Förderlandschaft vor und Experten der Wenger Engineering zeigen die neuesten Entwicklungen im Bereich Wasserstoff auf.
​​​​​​​

  • Interaktive Q&A Session
    ​​​​​​​
    Diskutieren Sie mit den Experten in einer ausgiebigen, interaktiven Q&A Session

  • Profitieren Sie von Experten Wissen
    Megatrend Wasserstoff: Welche Chancen ergeben sich für Sie?

  • Spannende Einblicke und Chancen
    Seien Sie Wasserstoff-Pionier in Ingolstadt und Region

30,000 people from over 100 countries read David Wenger’s email blog every week.

Sign up to be infotained about hydrogen, electromobility and renewable energies.

*By clicking on „Subscribe“ you agree to the use of your data for marketing purposes in the context of our privacy policy. Your data is safe with us and will be treated confidentially.