US-Wahl / Wasserstoff für Anleger
Veröffentlicht am: 29. Oktober 2020
US-Wahl Wasserstoff für Anleger

Guten Tag, sehr verehrte Leserinnen und Leser,

am 03.11. findet in den USA die Wahl zum nächsten Präsidenten statt. Das wissen Sie, ich weiß. Ich wollte es nur nochmal sagen. Ich bin sehr gespannt, wer gewinnt.

Ich will die Wahl mit dieser Mail nicht beeinflussen, schließlich bin ich ja nicht die russische Regierung oder so. Erlauben Sie mir aber, ein paar Kommentare abzugeben.

Ein Highlight des Jahres 2020 war für mich ein Webinar im Juni, das wir organisieren durften. Einer der Sprecher war der stellvertretende amerikanische Energieminister Daniel Simmons.

Ich erinnere mich noch genau, wie ich am Frühstückstisch zu meiner Frau gesagt habe „Ich erwarte aus den USA so eine Art Mini-Trump. Nicht von der Frisur her, sondern von seinem Habitus. Er wird vor einem Holzpodium stehen, an dem ein Regierungs-Logo angebracht ist, und dann wird er eine America-First-Rede halten. Erzählen, wie er von den Schurkenstaaten unabhängig werden will. Und dass Erneuerbare Energien zwar ok sind, aber Fracking und Erdgas eigentlich das Problem ganz gut lösen.“

Das Gegenteil war der Fall. Ein unglaublich sympathischer Mensch saß da, und zwar zu Hause vor seinem Laptop, hatte Handy-Kopfhörer in den Ohren und freute sich sichtlich, dass etwa dreitausend Menschen aus der ganzen Welt sich versammelt hatten, um gemeinsam ein gemeinsames Problem – den Klimawandel – zu bekämpfen. Dass sein Ministerium gerade über 100 Mill. Dollar zusätzlich in ein neues F&E-Programm investiert, und er die Fortschritte sehr begrüßt, die die Erneuerbaren Energien weltweit machen.

Ich war beeindruckt. Und ja, es gab natürlich ein paar zynische Kommentare von US-Bürgern, die es unangemessen fanden, dass er sich von zu Hause aus einwählt statt standesgemäß in Anzug und Krawatte auf einer Bühne zu stehen. (Man muss dazu sagen, dass die ebenfalls vortragende EU-Kommissarin Kadri Simson ein EU-blaues Kostüm mit EU-blauen Ohrringen trug und im Hintergrund sieben EU-Flaggen wehten… das ist sogar mir als Mann aufgefallen).

Auf der HOC habe ich die Präsentation des Präsidenten des US-Wasserstoffverbands moderiert. Auch da kamen einige politische Fragen: „Welcher Präsident wäre besser für die Erneuerbaren Energien?“ Antwort: Beide Parteien unterstützen das Thema gleichermaßen.

Spannend fand ich, wie die (deutschen) Medien mit dem letzten Fernsehduell umgegangen sind. Danach war in Bezug auf Biden die Rede von „Öl-Patzer“ und so. Es ging dabei um die Frage, wie er sich zum Thema Energie und Klimawandel aufstellen würde. Er hat gesagt „We have to transition from the oil industry“ – also sinngemäß „Wir brauchen einen Übergang weg vom Öl, hin zu einer anderen Lösung“. Trump hat das sofort gekontert: „Biden will die Öl-Industrie zerstören.“

Das ist sicher die große Fähigkeit von Trump: Dinge so weit vereinfachen, dass es ein Zwölfjähriger versteht. Ich bin sicher, auch viele Muttersprachler verstehen den Satz „Transition from the oil industry“ nicht. „Biden will die Ölindustrie zerstören“ versteht aber jeder. Und die Stimme von jemandem, der alle Programme genau gelesen hat, sich intensiv mit der Materie beschäftigt und der laserscharf die richtige Wahl trifft zählt eben genau so sehr wie die von jemandem, der nur sagt „Biden will meinem Onkel Bill den Job wegnehmen“ oder „Trump hat die hässlichste Frisur seit der Erfindung der Schere“.

Wie auch immer: Möge der Bessere gewinnen.

Und noch was ganz anderes: Wenn Sie Anlegerin oder Anleger sind und wissen wollen, ob Wasserstoff ein gutes Themenfeld ist für Sie, können Sie heute Abend um 18 Uhr einem fantastischen Experten mit einem fantastischen Haarschnitt zuhören.

Nämlich mir 😉

Die HypoVereinsbank hat mich als Gastredner gebucht, um ihren Kunden die Zusammenhänge zu erklären und Fragen zu beantworten. Kommen Sie doch auch einfach dazu. Koscht nix, und ist auch garantiert Corona-frei: https://www.onemarkets.de/de/wissen/webinare.html#
Es gibt noch einen zweiten Termin, auch den finden Sie unter dem Link.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.
David Wenger

PS: Wenn Sie die HOC nochmal Revue passieren lassen wollen, hier die zwei relevanten Links:
Silber-Ticket: https://www.digistore24.com/product/314285
Gold-Ticket: https://www.digistore24.com/product/314288

Verfolgen Sie doch auch die Diskussion auf LinkedIn.

Oder senden Sie eine E-Mail an: solution(at)wenger-engineering.com

30.000 Menschen aus über 100 Ländern lesen jede Woche den E-Mail-Blog von David Wenger.

Tragen Sie sich ein, um zu Wasserstoff, Elektromobilität und Erneuerbaren Energien informiert und unterhalten zu werden.

*Mit dem Klick auf „Absenden“ stimmen Sie der Verwendung Ihrer Daten zu Marketingzwecken im Rahmen unserer Datenschutzerklärung zu. Ihre Daten sind bei uns sicher und werden vertraulich behandelt.